Sơn-La-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sơn La

BW

Zuflüsse: Sông Đà
Abflüsse: Sông Đà
Sơn La (Vietnam)
Sơn La
Koordinaten 21° 29′ 59″ N, 104° 0′ 43″ O21.499722222222104.01194444444Koordinaten: 21° 29′ 59″ N, 104° 0′ 43″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Gewichtsstaumauer (RCC)
Bauzeit: 2005–2012
Höhe des Absperrbauwerks: 138 m
Kronenlänge: 1000 m
Kraftwerksleistung: 2400 MW
Betreiber: Electricity of Vietnam
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 440 km²
Speicherraum 3100 Mio. m³
Bemessungshochwasser: 35.000 m³/s

Die Sơn La-Talsperre ist eine in Bau befindliche Talsperre mit einem Wasserkraftwerk am Schwarzen Fluss (Sông Đà) in Vietnam. Die geplante Bauzeit dauert von 2005 bis 2012, wobei 2010 schon mit dem Aufstau und dem Betrieb begonnen wurde.

Das Bauwerk steht in der Provinz Sơn La, etwa 340 km nordwestlich von Hanoi und stromaufwärts von dem bestehenden Hoa-Binh-Wasserkraftwerk. Das Absperrbauwerk ist eine RCC-(Walzbeton)-Gewichtsstaumauer und 138 m hoch. Sie wird seit 2008 betoniert und ist das höchste Talsperrenbauwerk in Vietnam.

Das Wasserkraftwerk arbeitet mit sechs Francis-Turbinen von je 400 MW Leistungsfähigkeit, zusammen 2400 MW. Es wird erwartet, dass jährlich 9 Millionen MWh erzeugt werden können.

Für den Stausee müssen ca. 91.000 Menschen umgesiedelt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]