SARTRE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SARTRE ist ein EU-Projekt. Der Name ist eine Abkürzung und steht für „Safe Road Trains for the Environment“ und soll das computergesteuerte fahren in Kolonnen ermöglichen.

Es wurde bereits ein System entwickelt, mit dem ein LKW und drei PKW ca. 200 km in einer Kolonne auf einer spanischen Autobahn gefahren sind.[1]

Projektteilnehmer[Bearbeiten]

An dem Projekt beteiligt sind:[2]

  • Tecnalia Research & Innovation
  • IDIADA Automotive Technology SA
  • RWTH Aachen, Institut für Kraftfahrwesen
  • Ricardo UK Ltd
  • SP Technical Research Institute of Sweden
  • Volvo Car Corporation
  • Volvo Technology AB

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jürgen Pander: Projekt "Sartre": Hände weg vom Steuer! Der Spiegel, 13. Juni 2012, abgerufen am 30. August 2013.
  2. Project Partners. Abgerufen am 30. August 2013.