SWR2 Radio Akademie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die SWR2 Radio Akademie ist ein jährlicher Programmschwerpunkt im Hörfunkprogramm SWR2. Sie besteht aus zwölf halbstündigen Dokumentationen verschiedener Autoren sowie verschiedenen begleitenden Programmen im Radio sowie begleitenden Informationen im Internet.

Die Reihe beginnt Anfang Mai und dauert bis Mitte Juli. Die Sendungen laufen in dieser Zeit jeweils samstags von 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr im Rahmen von „SWR2 Wissen“. Die Sendungen können auch im Audiolivestream, auf der Website des Senders sowie als Podcast gehört werden. Zu den Reihen „Migration“, „Plan Erde“ und „Evolution“ gab es ein Weblog mit begleitendem Podcast.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Radio Akademie entstand als Ersatz für das bis 1994 auch von SWF und SDR mitgestaltete, damals nahezu ARD-weit ausgestrahlte Funkkolleg, nachdem beide Sender sich dafür entschieden hatten, den Funkkolleg-Verbund zu verlassen.

Inhaltlich befasst sich die SWR2 Radio Akademie in der Regel mit den großen gesellschaftlichen Themen und Veränderungen, den mitunter so genannten Megatrends.

Themen[Bearbeiten]

  • 1995: Die Frage nach der Moral
  • 1996: Welt am Draht – Internet und Neue Medien
  • 1997: Erdzeit – Wie die Welt wurde, was sie ist
  • 1998: Welt im Kopf – Gehirn und Geist
  • 1999: KultUrsprung – Zivilisation zwischen Mythen und Visionen
  • 2000: Gutenbytes – Der Mensch im Datenschauer
  • 2002: Eine Welt Leben – Globalisierung und Nachhaltigkeit
  • 2003: WerWeißWas?
  • 2004: Leibhaftig – Der Körper und sein Geist
  • 2005: ArcheTopia – Lebensräume der Zukunft
  • 2006: Gottes Bilder – Warum wir glauben
  • 2007: Fremde Heimat – Migration weltweit
  • 2008: Plan Erde – Die Versorgung der Welt
  • 2009: Evolution - Fluss des Lebens
  • 2010: Risiko!
  • 2011: Zukunft der Arbeit
  • 2012: Zukunft des Staates
  • 2013: Zukunft des Verkehrs - Der bewegte Mensch
  • 2014: Der vermessene Mensch

Literatur[Bearbeiten]

  •  KultUrsprung. In: Autobahn-Universität. Carl-Auer-Systeme, Verl. und Verl.-Buchh, Heidelberg 1999, ISBN 3-89670-155-5 (formal falsche ISBN) (Sprecher: Christian Brückner; Red.: Detlef Clas; Gábor Paál. Regie Günter Maurer).
  •  Detlef Clas/Gábor Paál (Hrsg.): Gottes Bilder: warum wir glauben. Markstein-Verl., Filderstadt 2006, ISBN 978-3-935129-28-2.
  •  Detlef Clas/Gábor Paál (Hrsg.): Fremde Heimat: Migration weltweit. Markstein-Verl., Filderstadt 2007, ISBN 978-3-935129-35-0.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]