Sad Janka Kráľa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sad Janka Kráľa
Statue von Janko Kráľ

Der Sad Janka Kráľa (wörtlich Janko-Kráľ-Park/Garten) ist ein Park in Bratislava. der etwa 42 ha große Park befindet sich im Stadtteil Petržalka. Im Norden wird er von der Donau begrenzt, im Osten von der Zufahrt zur Alten Brücke (Starý most), im Süden von der Autobahn D1 und im Westen von der Zufahrt zur Neuen Brücke (Nový most). Benannt ist der Park seit 1945 nach dem slowakischen Dichter Janko Kráľ.

Angelegt wurde der Park in den Jahren 1774 bis 1776. Er gehört zu den ältesten öffentlich zugänglichen Parkanlagen in Europa. Seine früheren Namen waren: 18. Jh. – Mitte 19. Jh. Bruck(en)au, Bruck(en)-Au(g)e(r)l; um 1850 in der Au; ca. 1867 – ca. 1921 deutsch Aupark, ungarisch Ligeti díszkert; ca. 1921–1932 slowakisch Petržalské sady; 1932–1945 slowakisch Tyršove sady.

Beeinflusst durch den französischen Barock, wurden die Wege in Form eines achtzackigen Sterns errichtet. Jeder Weg ist nach einer bestimmten Baumart benannt und wird von diesen gesäumt (z.B. Erlen, Ahorne oder Weiden). Neben zahlreichen Statuen (Petöfi, Kráľ und andere) steht im Zentrum des Parks die ursprüngliche gotische Turmspitze der im Stadtzentrum Bratislavas befindlichen Franziskanerkirche. Seine heutige Ausdehnung erhielt der Park im Jahr 1839, in den 1970er Jahren erfolgte eine Umgestaltung.

In der Nachbarschaft des Parks, an dessen Ostrand, befinden sich das Petržalka-Stadion und das Arena-Theater. Im Süden des Parks befindet sich das Einkaufszentrum, das den ehemals deutschen Namen des Parks Aupark trägt.

48.13472222222217.111111111111Koordinaten: 48° 8′ 5″ N, 17° 6′ 40″ O

 Commons: Sad Janka Kráľa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien