Salinomys delicatus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salinomys delicatus
Systematik
Familie: Wühler (Cricetidae)
Unterfamilie: Sigmodontinae
Oryzomyalia
Tribus: Phyllotini
Gattung: Salinomys
Art: Salinomys delicatus
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Salinomys
Braun & Mares, 1995
Wissenschaftlicher Name der Art
Salinomys delicatus
Braun & Mares, 1995

Salinomys delicatus ist eine in Argentinien lebende Nagetierart aus der Gruppe der Neuweltmäuse. Sie wurde erst 1995 wissenschaftlich beschrieben.

Diese Tiere sind springmausähnliche Tiere mit auffallend langen Hinterbeinen und großen Ohren. Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von 6 bis 8 Zentimetern, der Schwanz wird 9 bis 12 Zentimeter lang. Das Gewicht beträgt 9 bis 15 Gramm. Das lange Fell ist an der Oberseite olivgrau und an der Unterseite weißlich gefärbt. Der Schwanz ist länger als der Körper und endet in einer Quaste.

Diese Nagetiere sind nur von vier Stellen im westlichen Argentinien (Provinzen San Juan und San Luis) bekannt. Ihr Lebensraum sind Buschländer am Rand von Salzwüsten. Ansonsten ist über ihre Lebensweise wenig bekannt.

Ihre nächsten Verwandten dürften die Chaco-Mäuse (Andalgalomys) und die Tiere der Gattung Graomys sein.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Salinomys delicatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Jayat, J. & Pardinas, U., 2008. Abgerufen am 17. Oktober 2013