Sawankhalok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statue des Königs Sri Indraditya

Sawankhalok (Thai: สวรรคโลก) ist die Hauptstadt des Landkreises (Amphoe) Sawankhalok der Provinz Sukhothai in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa auf der Hälfte zwischen der Provinzhauptstadt Sukhothai und der Kreisstadt Si Satchanalai. Sie wurde vor weniger als 200 Jahren in der Rattanakosin-Periode gegründet. Der Namen allerdings geht auf die Ayutthaya-Periode zurück. Die beiden Königsstädte Sukhothai und Si Satchanalai wurden dem Ayutthaya-Reich eingegliedert, und die Einwohner nannten Si Satchanalai nur noch Sawankhalok, welche sie als eine Provinz am Rande des Reiches betrachteten. Sawankhalok war damals bekannt für die Keramik und Töpferwaren, die in alle Welt exportiert wurden.

Heute ist Sawankhalok eine verschlafene Kleinstadt, die noch immer von diesem großen Namen lebt, obwohl die eigentliche Geburtsstätte der berühmten Sangkhalok-Keramik (unter diesem Namen waren die Schalen und Töpfe berühmt) etwa 30 Kilometer weiter nördlich am Ufer des Flusses Maenam Yom liegt.

Verkehr[Bearbeiten]

Eisenbahn[Bearbeiten]

Die Nordlinie der staatlichen Eisenbahngesellschaft SRT von Bangkok nach Chiang Mai führt etwa 30 Kilometer östlich von Sawankhalok vorbei, es gibt jedoch von der Ban Dara Junction (Amphoe Phichai, Provinz Uttaradit) eine Zweiglinie nach Sawankhalok. Es besteht täglich jeweils eine Verbindung von und nach Bangkok.

Das Bahnhofsgebäude in Sawankhalok wurde zwischen 1906 und 1912 von dem deutschen Architekten Karl Döring entworfen und gebaut.

Flughafen[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Sukhothai (IATA-Code: THS), er liegt etwa neun Kilometer südlich der Stadt.

Straße[Bearbeiten]

Die Route 101 (Kamphaeng Phet – Nan) führt etwa zwei Kilometer östlich der Stadt vorbei.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

17.31666666666799.831666666667Koordinaten: 17° 19′ N, 99° 50′ O