Schützenverband „Strzelec“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Schützenverband "Strzelec")
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Mitglieder des Schützenverbands „Strzelec“.

Der Schützenverband „Strzelec“ (deutsch: „Schütze“) ist eine paramilitärische Jugendorganisation in Polen.

Gegründet wurde sie 1909[1] in Lemberg aus den bisher bestehenden Bürgerwehren, die Wiedergründung erfolgte 1991. Ihr erster Kommandant war Józef Piłsudski. Zu ihren Aufgaben zählt unter anderem die Vorbereitung der Jugend auf den Militärdienst, ist jedoch kein Teil der Polnischen Streitkräfte. Im September 1939 zählte die Organisation 500.000 Mitglieder, die zur Unterstützung der polnischen Armee abkommandiert wurden.

Prominente Mitglieder und Führer des Schützenverbandes waren unter anderem Edward Rydz-Śmigły, Władysław Sikorski, Walery Sławek und Włodzimierz Tetmajer.

Quellennachweise[Bearbeiten]

  1. Richard Kinseher – Der Bogen in Kultur, Musik und Medizin, als Werkzeug und Waffe; Seite 70