Schießpulver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schießpulver ist ein Sammelbegriff für Treibmittel von Feuerwaffen, die abgewandelt auch als Treibsätze für Raketen eingesetzt werden können.

Schießpulver (Pyrodex)
NC-Pulver unterschiedlicher Sorten

Allgemeines[Bearbeiten]

Schwarzpulver war das erste bekannte Treibmittel für Feuerwaffen und Feststoffraketen und wird auch heute noch verwendet. Nitrozellulosepulver, das im Gegensatz zu dem früher verwendeten Schwarzpulver aus den sogenannten rauchschwachen Zellulosenitratpulvern besteht, ist heute weitverbreitet. Anstatt der historisch vom Schwarzpulver stammenden Bezeichnung „Schießpulver“ wird heute auch der Begriff Treibladungspulver verwendet. Diese gehören zusammen mit den Initialsprengstoffen, Sprengstoffen, Schwarzpulver, Zündmitteln und pyrotechnischen Sätzen zu den Explosivstoffen.

Schwarzpulver[Bearbeiten]

Hauptartikel: Schwarzpulver

Schwarzpulver ist das älteste bekannte Schießpulver und Treibladungsmittel.

Rauchschwache Pulver / Nitrozellulosepulver[Bearbeiten]

Hauptartikel: Rauchschwache Pulver

Bei modernen Waffen werden vorwiegend rauchschwache Nitrozellulosepulver (NC-Pulver) als Treibladung verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rainer Leng (Hrsg.): Anleitung Schießpulver zu bereiten, Büchsen zu laden und zu beschießen – eine kriegstechnische Bilderhandschrift (= Imagines medii aevi, Band 5). Reichert, Wiesbaden 2000, ISBN 3-89500-161-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gunpowder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Schießen – Zitate