Schloss Övedskloster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Övedskloster

Schloss Övedskloster, sieben Kilometer nordwestlich von Sjöbo in der historischen Provinz Schonen gelegen, ist einer der vollendetsten Rokoko-Herrenhöfe Schwedens.

Das Schloss, das sich in der Nähe des Vombsjön, an der Stelle eines ehemaligen Prämonstratenserklosters befindet – daher auch der Name –, wurde zwischen 1768 und 1776 nach Plänen des Architekten Carl Hårleman im Auftrag des Obersten Hans Ramel erbaut. Das Hauptgebäude aus rotem Sandstein hebt sich von den vier weißgekalkten Seitengebäuden, die durch Mauern verbunden sind und einen imposanten Ehrenhof bilden, deutlich ab. Die Einrichtung im gustavianischen Stil wurde vom Architekten Jean Eric Rehn geschaffen.

Das Schloss befindet sich als Fideikommiss noch immer im Besitz der Familie Ramel.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Schloss wird im dritten Kapitel der wunderbaren Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen beschrieben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schloss Övedskloster – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

55.68638888888913.635833333333Koordinaten: 55° 41′ 11″ N, 13° 38′ 9″ O