Sculptaria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sculptaria
Sculptaria sculpturata

Sculptaria sculpturata

Systematik
Überordnung: Heterobranchia
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Überfamilie: Plectopyloidea
Familie: Sculptariidae
Gattung: Sculptaria
Wissenschaftlicher Name der Familie
Sculptariidae
Degner, 1923
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Sculptaria
L. Pfeiffer, 1855

Die Gattung Sculptaria ist die einzige Gattung der Schnecken-Familie Sculptariidae aus der Unterordnung der Landlungenschnecken (Stylommatophora). Gattung und Familie beinhalten nur etwa 20 Arten und Unterarten, die im südwestlichen Afrika beheimatet sind.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Gehäuse sind abgeflacht-linsenförmig oder scheibenförmig und stark skulptiert. Es werden bis etwa sechs Windungen gebildet, die Peripherie ist gekielt. Die Schale ist relativ dick. Die Mündung ist schief zur Windungsachse und stark modifiziert. Sie fällt stark aus der Windungsebene ab und ist am äußersten Ende "frei", d.h. ohne Kontakt zur vorhergehenden Windung. Es ist eine parietale Lamelle un zwei oder drei palatale Plicae vorhanden. Die Ränder sind umgebogen und verbreitert. Im zwittrigen Genitalapparat ist der Penis mäßig lang mit einem subapikalen Bildsack. Der Epiphallus und das Flagellum sind sehr kurz. Der Samenleiter liegt dem Penis nicht an. Die Vagina besitzt dagegen keinen Anhang. Der Stiel der Spermathek ist relativ lang und nur basal nur gering verbreitert. Er ist nicht mit dem Spermovidukt verbunden.

Vorkommen, Lebensweise und Verbreitung[Bearbeiten]

Die Arten der Familie Sculptariidae bzw. der Gattung Sculptaria sind im südwestlichen Afrika beheimatet, nachweislich bisher im südlichen Angola, Namibia und Südafrika. Sie leben dort in trockenen und heißen Gebieten mit spärlicher Vegetation.

Systematik[Bearbeiten]

Die Familie wird von Schileyko (2005) in die Überfamilie Acavoidea gestellt. Bouchet & Rocroi (2005) stellen sie dagegen zur Überfamilie Plectopyloidea. Bisher sind rund 20 Arten und Unterarten beschrieben worden, deren Status häufig nicht ganz sicher ist. Eine moderne Bearbeitung der Gattung liegt bisher noch nicht vor.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Philippe Bouchet & Jean-Pierre Rocroi: Part 2. Working classification of the Gastropoda. Malacologia, 47: 239-283, Ann Arbor 2005 ISSN 0076-2997
  • Anatolij A. Schileyko: Treatise on Recent terrestrial pulmonate molluscs, Part 4 Draparnaudiidae, Caryodidae, Macrocyclidae, Acavidae, Clavatoridae, Dorcasiidae, Sculptariidae, Corillidae, Plectopylidae, Megalobulimidae, Strophocheilidae, Cerionidae, Achatinidae. Ruthenica, Supplement 2(4): 437-564, Moskau 1999 ISSN 0136-0027

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sculptaria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien