Sechs beste Waka-Dichter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sechs besten Waka-Poeten oder die Genien der Poesie[1] (jap. 六歌仙, Rokkasen) waren sechs herausragende Waka-Dichter in der frühen Heian-Zeit, die im Vorwort der Gedichtanthologie Kokin-wakashū (905) erwähnt werden.

Einer der Herausgeber des Kokinshū, Ki no Tsurayuki, bezog sich auf die sechs Dichter als „berühmte Dichter der nahen Vergangenheit“. Die Dichter wurden kurz beurteilt und erhielten später den Titel „Unsterbliche des Waka“ (Kasen):

Nr. Name Romaji Name Kanji Lebensdaten Epoche des Wirkens Illustration
1 Henjō 遍昭 816-890 frühe Heian-Zeit Sanjūrokkasen-gaku - 8 - Kanō Tan’yū - Sōjō Henjō.jpg
2 Ariwara no Narihira 在原 業平 825-890 Gangyō-Zeit Yoshitoshi Ariwara Narihira.jpg
3 Fun’ya no Yasuhide 文屋 康秀 ?-885 Heian-Zeit Hyakuninisshu 022.jpg
4 Kisen Hōshi 喜撰 法師 unbekannt frühe Heian-Zeit Hyakuninisshu 008.jpg
5 Ono no Komachi 小野 小町 825-900 Heian-Zeit
1.Hälfte des 9.Jhd.
Ono no Komachi.jpg
6 Otomo no Kuronushi 大友 黒主 unbekannt Heian-Zeit Rokkasen-zu.jpg

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bruno Lewin (Hrsg.): Kleines Wörterbuch der Japanologie. Harrassowitz, Wiesbaden 1981, ISBN 3-447-00530-0, S.373