Shemot Devarim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Shemot Devarim, aschkenasisch Schemouß Deworim, jiddisch Schmojß Dworim, ist ein jiddisch-hebräisch-lateinisch-deutsches Wörterbuch, das Elijah Levita verfasst und welches durch Paul Fagius im Jahre 1542 zu Isny veröffentlicht wurde. Der Titel bedeutet auf deutsch »Die Namen der Dinge«.

Das Buch besteht aus 32 Blättern. Es umfasst ein hebräisch-lateinisches Titelblatt und ein lateinisches Vorwort auf der Rückseite des Titelblattes. Der größte Teil des Werkes bietet eine Übersetzung jiddischer Worte in die drei anderen Sprachen von A bis Z. Im restlichen Teil des Buches werden spezielle Sachgebiete, wie zum Beispiel Krankheiten, Arzneimittel oder Berufsbezeichnungen übersetzt. Auf den letzten drei Blatt werden Begriffe des Hebräischen erklärt.

Edition[Bearbeiten]

  • Eliyyahu ben Asher ha-Levi Ashkenazi: Nomenclatura Hebraica Autore Helia Levita Germano Gramatico, in Gratiam omnium Tyronum AC Studiorum linguae Sanctae. Veröffentlicht von Typ. P. Fagius, 1542.
  • Wilhelm Kaltenstadler & Helia Levita (das ist: Eliyyahu ben Asher ha-Levi Ashkenazi; auch: Elia Levita) (Hg.): Nomenclatura Hebraica: Wörterbuch Jiddisch-Deutsch-Latein-Hebräisch. Faksimile-Reprint Utopia Boulevard U.B.W. Verlag, Hamburg 2004 ISBN 3-9809509-6-4 [1] (vergriffen).
  • Moshe N. Rosenfeld (Hg): Nomenclatura Hebraica. London 1988.
    • Kurzbeschreibung in Englisch S. 189.
  • Richard Raubenheimer & Georg Biundo: Paul Fagius aus Rheinzabern. Sein Leben und Wirken als Reformator und Gelehrter. Verlag des Vereins, 1957.

Weblinks[Bearbeiten]