Shibar-Pass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shibar-Pass
Shibar-Pass in 1961

Shibar-Pass in 1961

Himmelsrichtung Westen Osten
Passhöhe 3000 m
Provinz Wardak
Wasserscheide KunduzAmudarja GhorbandPanjshirKabulIndus
Talorte Bamiyan Charikar
Ausbau Passstraße
Karte (Wardak)
Shibar-Pass (Afghanistan)
Shibar-Pass
Koordinaten 34° 54′ 4″ N, 68° 15′ 7″ O34.90111168.2519443000Koordinaten: 34° 54′ 4″ N, 68° 15′ 7″ O

k

Der Shibar-Pass erreicht eine Höhe von 3000 m und ist die wichtigste Straßenverbindung in die Provinz Bamiyan in Zentral-Afghanistan von der Hauptstadt Kabul aus.

Die Entfernung von Kabul nach Bamiyan über den Shibar-Pass beträgt 237 km. Ein anderer Weg nach Bamiyan führt über den Unai-Pass, der eine Scheitelhöhe von 3700 m erreicht. Die Strecke über den Shibar-Pass wird häufiger befahren, da der Unai-Pass höher liegt und im Winter wegen des Schnees länger nicht überquert werden kann. Ferner ist die Strecke über den Shibar-Pass einfacher zu befahren. Gänzlich ungefährlich ist auch dieser Pass nicht, denn im Frühjahr 2007 wurde eine afghanische Reporterin auf dem Pass getötet.[1]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Gesellschaft für bedrohte Völker: Bericht 2007 bezüglich der Projekte von Omid onlus in Afghanistan