Sixaola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Sixaola
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Río Sixaola

Der Río Sixaola

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Costa Rica, PanamaVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung Karibisches Meer9.5722222222222-82.565Koordinaten: 9° 34′ 20″ N, 82° 33′ 54″ W
9° 34′ 20″ N, 82° 33′ 54″ W9.5722222222222-82.565
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 146 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Río Sixaola ist der Name des Grenzflusses, der Panama und Costa Rica an der Atlantikküste (Nordküste) trennt. Der Fluss ist 146 km lang und mündet in den Atlantischen Ozean.

Sixaola ist gleichzeitig der landläufig bekannte Name des Grenzüberganges zwischen Panama und Costa Rica sowie auch der Name des Ortes auf der costa-ricanischen Seite der Grenze. Auf panamaischer Seite befindet sich der Ort Guabito.

Der Grenzübergang besteht aus einer jeweils in nur eine Richtung befahrbaren Stahlbogenbrücke und führt über den Río Sixaola. In der Mitte der Brücke befindet sich ein Schild mit der Aufschrift „Costa Rica - Panamá“, welches dem Reisenden zeigt in welchem Land er sich nun befindet.