Soldatenfriedhof Bordj Cedria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Soldatenfriedhof Bordj Cedria ist ein Soldatenfriedhof in Tunesien. Er liegt nahe dem Dorf Bordj Cedria, etwa 25 Kilometer östlich von Tunis, der Hauptstadt Tunesiens. In der Kriegsgräberstätte sind 8.562 deutsche Soldaten beerdigt, die im Zweiten Weltkrieg bei den Kämpfen des Tunesienfeldzuges von November 1942 bis Mai 1943 gefallen oder in Kriegsgefangenschaft verstorben sind.

Zunächst waren die Toten der deutschen Wehrmacht auf sechs provisorischen Sammelfriedhöfen in Nassen, Bizerta, La Mornaghia, El M'Dou, Mateur und Sfax beigesetzt worden. Viele deutsche Gefallene befanden sich auch in Feldgräbern, die über das ganze Land verstreut waren. Nach dem deutschen Kriegsgräberabkommen mit Tunesien vom 28. März 1966 war die rechtliche Basis geschaffen, die bisherigen Anlagen aufzulassen und die Toten von dort und aus den verstreuten Feldgräbern nach Bordj Cedria umzubetten. Der Soldatenfriedhof wurde am 28. September 1977 eingeweiht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

36.69583333333310.396666666667Koordinaten: 36° 41′ 45″ N, 10° 23′ 48″ O