Sonifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonifikation („Verklanglichung“) ist die Darstellung von Daten in Klangereignissen. Neben der graphischen Darstellung von Daten, die diese visuell zugänglich macht, stellt die Sonifikation damit eine akustische Form der Anschauung dar. Ähnlich wie die Visualisierung hat die Sonifikation wissenschaftliche, didaktische und ästhetisch/künstlerische Anwendungsbereiche. Sie hilft dabei, über das Hören Strukturen zu erfassen, und damit sowohl neue Gesetzmäßigkeiten als auch bereits bekannte Zusammenhänge darzustellen. Daten können dabei auch Ausgangsmaterial für kompositorische Bearbeitung und interaktiver Kunst sein.

Anwendungsbeispiele[Bearbeiten]

  • Geigerzähler
  • Sonar
  • Akustische Darstellung in der Medizin und im Cockpit
  • Akustisches Thermometer[1], akustischer Höhenmesser[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. doi:10.1002/andp.18972991311
  2. doi:10.1016/S0967-0637(97)87243-3