Soucouyant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Soucouyant ist in Trinidad und Tobago ein mythologisches, blutsaugendes Wesen.

Sie erscheint angeblich in Gestalt einer alten Frau, die in der Nacht auf einem Feuerball reist. Die Soucouyant klopft an die Tür ihres Opfers und bittet es um Salz oder Streichhölzer. Gibt man ihr, wonach sie verlangt, gewinnt sie Macht über die betreffende Person. Steht am Fenster des Hauses ein Kreuz, so soll dies vor dem Einfluss der Soucouyant schützen. Um das Blut ihrer Opfer zu trinken, muss die Soucouyant der Legende nach ihre Haut ablegen.

Der Legende nach kann man sich auch wie folgt vor einer Soucouyant schützen:

  • Wirft man eine Handvoll Reis oder andere kleine Teile vor die Tür oder das Fenster, so kann die Soucouyant angeblich den Ort nicht verlassen, bis sie alle Teile gezählt hat. Dauert dieses Zählen bis zum Morgen, stirbt sie ohne ihre Haut im Sonnenlicht.
  • Weiß man, wo die Soucouyant ihre Haut über Nacht lässt, kann man sie mit Salz und Pfeffer bestreuen. Wenn sie zurückkehrt, hat sich die Haut zusammengezogen, und sie passt nicht mehr hinein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Soucouyant – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen