Spaatz-Insel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Spaatz-Insel
Gewässer Bellingshausensee (Südlicher Ozean)
Geographische Lage 73° 0′ S, 75° 0′ W-73-75Koordinaten: 73° 0′ S, 75° 0′ W
Spaatz-Insel (Antarktische Halbinsel)
Spaatz-Insel
Fläche 4100 km²
Einwohner (unbewohnt)

Spaatz ist der Name einer unbewohnten Insel in der Antarktis. Sie liegt vor der antarktischen Halbinsel, etwa 50 Kilometer südwestlich der Südküste der Alexander-I.-Insel.

Die vergletscherte Insel hat eine Landfläche von rund 4100 km².

Die Insel wurde vom Antarktisforscher Finn Ronne bei einer Expedition 1947/48 aus der Luft entdeckt, und von ihm nach Carl Spaatz, einem damaligen General der US-Airforce, benannt.