Spezies (Chemie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Eine Spezies ist eine bestimmte Sorte von Teilchen (Atomen, Molekülen oder dergleichen). Konformationen, Dissoziations- oder Redox-Stufen etc. derselben Substanz, die miteinander im Gleichgewicht stehen und auf der Zeitskala der betrachteten Reaktion oder Messung nicht unterschieden werden können, gehören zur selben Spezies. Wo es nicht darauf ankommt, werden auch Isotope nicht unterschieden.[1]

Spezies wird oft als Oberbegriff verwendet, wenn in einer Situation Teilchensorten gemeinsam angesprochen werden sollen, für die sonst speziellere Benennungen üblich sind, etwa Moleküle und Ionen, Atome und Cluster oder Quasiteilchen und Farbzentren.

Die Bildung verschiedener Spezies aus einer Substanz heißt Speziierung.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1.  Eintrag: chemical species. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.CT01038 (Version: 2.3.3).