Spindelbaumartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spindelbaumartige
Gewöhnlicher Spindelstrauch, oder Europäisches Pfaffenhütchen genannt, (Euonymus europaeus), Illustration.

Gewöhnlicher Spindelstrauch, oder Europäisches Pfaffenhütchen genannt, (Euonymus europaeus), Illustration.

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Spindelbaumartige
Wissenschaftlicher Name
Celastrales
Link

Spindelbaumartige (Celastrales) bilden eine Ordnung der Eurosiden I.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind verholzende oder krautige Pflanzen. Die einfachen Laubblätter sind gegenständig, gelegentlich auch wechselständig, ihre Ränder sind oft gezähnt. Kleine Nebenblätter sind je nach Familie vorhanden oder fehlen.

Die radiärsymmetrisch Blüten sind meist unscheinbar, zwittrig und fünf-, seltener vierzähligen. Die Blüten weisen ein doppeltes Perianth auf mit freien Blütenhüllblättern, doch fehlen oft die Kronblätter. In der Regel gibt es einen fertilen und einen sterilen Staubblattkreis. Oft ist ein Diskus vorhanden. Der synkarpe Fruchtknoten ist ober- bis mittelständig.

Systematik[Bearbeiten]

Zur Ordnung der Spindelbaumartige (Celastrales) gehören zwei Familien:[1]

Die Spindelbaumartigen sind das Schwestertaxon zur Klade aus Malpighienartigen und Sauerkleeartigen.[1]




Spindelbaumartige


     

Malpighienartige


     

Sauerkleeartige




Nachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil den unter Nachweise angegebenen Quellen, darüber hinaus werden folgende Quellen zitiert:

  1. a b Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III, In: Botanical Journal of the Linnean Society, Volume 161, 2, 2009, S. 105–121.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spindelbaumartige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien