Spitzhörnchenbeutler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spitzhörnchenbeutler
Systematik
Unterklasse: Beuteltiere (Metatheria)
Überordnung: Australidelphia
Ordnung: Raubbeutlerartige (Dasyuromorphia)
Familie: Raubbeutler (Dasyuridae)
Gattung: Neophascogale
Art: Spitzhörnchenbeutler
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Neophascogale
Stein 1933
Wissenschaftlicher Name der Art
Neophascogale lorentzi
(Jentink 1911)
Verbreitungskarte des Spitzhörnchenbeutlers

Der Spitzhörnchenbeutler, verdeutlichend auch Neuguinea-Spitzhörnchenbeutler genannt (Neophascogale lorentzi) ist eine Beuteltierart aus der Familie der Raubbeutler (Dasyuridae). Sie ist in den westlichen und mittleren Regionen Neuguineas beheimatet.

Wie der Name schon andeutet, erinnert die Art mit der langen, spitzen Schnauze an ein Spitzhörnchen. Ihr langes, weiches Fell ist rötlich oder rotbraun gefärbt und mit weißen Haaren durchsetzt, auch die Rückseite der Ohren und die Schwanzspitze sind weiß. Die Art erreicht eine Kopfrumpflänge von 17 bis 23 Zentimeter, der Schwanz wird ebenso lang wie der Körper.

Über die Lebensweise der Spitzhörnchenbeutler ist wenig bekannt. Ihr Lebensraum sind Regenwälder in Neuguinea zwischen 1500 und 3400 Meter Höhe. Sie verbringen die meiste Zeit auf Bäumen, wofür sie mit langen Krallen und großen Ballen an den Fußsohlen gut angepasst sind. Sie dürften zumindest teilweise tagaktiv sein und sich hauptsächlich von Insekten, eventuell auch von kleinen Wirbeltieren ernähren.

Die IUCN führt die Art als nicht gefährdet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999 ISBN 0-8018-5789-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spitzhörnchenbeutler (Neophascogale lorentzi) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Neophascogale lorentzii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: P. Woolley u. a., 2008. Abgerufen am 2. Januar 2009