Stéphane Picq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stéphane Picq (* 16. August 1965) ist ein französischer Komponist. Bekannt ist er vor allem für seine Computerspielmusik, speziell für den Entwickler Cryo. Einige seiner Soundtracks wurden auch als reguläre Alben veröffentlicht, darunter River World, Lost Eden und als Picqs bekanntestes Werk Dune.

Er begann 1987 zu komponieren, verließ die Computerspiel-Industrie aber 1998 und zog nach Madagaskar.

Stéphane Picq behauptet zig Instrumente aus aller Welt zu besitzen und alle spielen zu können. In seiner Musik finden sich viel Naturgeräusche wie Atem- und Wassergeräusche oder Seufzer.

Ausgewählte Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]