Stelzentyrann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stelzentyrann
Stelzentyrann

Stelzentyrann

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Tyrannen (Tyrannidae)
Gattung: Machetornis
Art: Stelzentyrann
Wissenschaftlicher Name
Machetornis rixosa
Vieillot, 1819

Der Stelzentyrann (Machetornis rixosa) ist eine Art der Tyrannen. Er kommt ausschließlich in Südamerika vor.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Der Stelzentyrann erreicht eine Körperlänge von 19 Zentimetern und wiegt rund 30 Gramm.[1] Er weist in seinem Erscheinungsbild gewisse Ähnlichkeit mit den Königstyrannen auf, und zwar insbesondere mit dem Trauertyrann. Allerdings haben genetische Untersuchungen bestätigt, dass diese Arten nicht näher miteinander verwandt sind.

Wie der Trauertyrann hat auch der Stelzentyrann eine leuchtend gelbe Körperunterseite. Die Körperoberseite ist überwiegend graubraun. Von der Schnabelbasis verläuft über das Auge ein dunkler Farbstreif. Verglichen mit dem Trauertyrann sind die Flügel kürzer und laufen weniger spitz aus. Seine Beine sind außerdem auffällig länger.

Verbreitungsgebiet und Verhalten[Bearbeiten]

Der Stelzentyrann kommt in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Panama, Paraguay, Uruguay sowie Venezuela vor. Sein Lebensraum sind offene Graslandschaften. Der Stelzentyrann ist eine bodenbewohnende Art, die sich bevorzugt zwischen weidenden Rindern aufhält. Auf diesen sitzen sie auch auf und fangen von dort aus Insekten, die durch die Rinder aufgescheucht worden. Da Rinder in Südamerika erst seit einigen wenigen hundert Jahren in Südamerika beheimatet sind, geht man davon aus, dass der Stelzentyrann zuvor in seiner Lebensweise an Capybaras gebunden war.

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Burnie, S. 348

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stelzentyrann – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien