Stephen Nathaniel Frick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Frick
Stephen Frick
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 1. Mai 1996
(16. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 2
Start erster Raumflug: 8. April 2002
Landung letzter Raumflug: 20. Februar 2008
Gesamtdauer: 23d 14h 04m
Raumflüge

Stephen Nathaniel Frick (* 30. September 1964 in Pittsburgh, Bundesstaat Pennsylvania, USA) ist ein amerikanischer Astronaut.

Frick erhielt 1986 einen Bachelor in Luft- und Raumfahrttechnik von der US-Marineakademie und 1994 einen Master in Luftfahrttechnik von der Naval Postgraduate School.

Nachdem Frick im Frühjahr 1988 seine Ausbildung zum Marineflieger abgeschlossen hatte, absolvierte er einen Lehrgang auf der F/A-18 Hornet. Anschließend wurde er mit einer Einheit zur Teilnahme am zweiten Golfkrieg entsandt, wo er von Bord der USS Saratoga 26 Kampfeinsätze gegen den Irak flog.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

1996 wurde Frick als Astronautenanwärter von der NASA ausgewählt und anschließend zum Shuttle-Piloten ausgebildet.

STS-110[Bearbeiten]

Auf seiner ersten Mission flog er am 8. April 2002 als Pilot der Raumfähre Atlantis ins All. Missionsaufgabe war, das Gitterelement S0 zur Internationalen Raumstation (ISS) zu bringen und zu montieren. Zudem wurde der Mobile Transporter, der ein Teil des Mobile Servicing Systems ist, zur ISS gebracht. Insgesamt wurden vier Außenbordeinsätze durchgeführt, während die Atlantis mit der ISS verbunden war.

STS-122[Bearbeiten]

Frick brach am 7. Februar 2008 als Kommandant der Mission STS-122 mit der Raumfähre Atlantis erneut zur ISS auf. Hauptnutzlast ist das europäische Raumlabor Columbus. Die Landung erfolgte am 20. Februar 2008.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stephen Frick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien