Stichnote

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stichnote (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stichnoten in einer Orchesterstimme

Eine Stichnote in der Musiknotation ist eine Note, die in einer ausgeschriebenen Stimme erscheint, aber in der Regel nicht von dieser Stimme ausgeführt werden soll, sondern nur zur Orientierung gedacht ist – zum Beispiel um nach einer längeren Pause einen Einsatz vorzubereiten. Die Stichnoten sind kleiner dargestellt als normal und mit der Bezeichnung der ausführenden Stimme versehen.

Bei variablen Arrangements sollen die Stichnoten gespielt werden, wenn die betreffenden Instrumente fehlen. So können in einer ersten Bläserstimme wichtige Stellen der zweiten Bläserstimme in Stichnoten angegeben sein, um sie in diesem Fall ausführen zu können.

Bei älteren Musikdrucken wird eine Note am Ende der Zeile als Stichnote bezeichnet, die der ersten Note in der neuen Zeile entspricht und damit den Anschluss beim Lesen erleichtern soll. Bei gedruckten Neumen wird die letzte Note einer Liqueszenz als Stichnote gesetzt.