Stiefelgeiss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stiefelgeiss

Die Stiefelgeiss ist eine Gebirgsziege, die auch als Hausziege gehalten wird. Sie stammt ursprünglich aus dem schweizerischen Sarganserland. Die Rasse ist sehr robust, die Milchleistung ist bescheiden. Eine erstmalige Nennung als Rasse erfolgte an der Landwirtschaftsausstellung 1909.

Die Stiefelgeiss wird in der Alpwirtschaft als lebhafte, robuste, nicht auf Milch spezialisierte Gebirgsziege für eine extensive Haltung eingesetzt. Die Stiefelgeiss ist für steile, hoch gelegene Alpen geeignet.

Die Stiefelgeiss trägt ihren Namen nach der typischen Zeichnung ihrer Hinterhand.

Die Rasse ist vom Aussterben bedroht.

Weblinks[Bearbeiten]