Stockholm Mean Machines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stockholm Mean Machines Deutschland
Stockholm Mean Machines
Stadt: Stockholm
Gegründet: 1982
Teamfarben: Blau und Silber
Cheftrainer: Nicklas Lindström
Liga (2013): Superserien
Größte Erfolge
1990, 1997, 1998, 1999, 2000, 2002, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009 Schwedischer Meister
1987, 1992, 2001 Schwedischer Vizemeister
2000, 2001, 2005, 2006 EFL-Halbfinale
Stadion
Name: Zinkensdamms IP
Adresse: Ringvägen 16
S-117 26 STOCKHOLM
Kapazität: 3.000
Kontakt
Anschrift: Stockholm Mean Machines
Zinkensdamms idrottsplats
Ringvägen 16
S-117 26 STOCKHOLM
Internet: meanmachines.se
Datenstand
30. März 2013

Die Stockholm Mean Machines, vormals Danderyd Mean Machines, sind ein Verein für American Football aus Stockholm in Schweden. Die Mean Machines sind das älteste und erfolgreichste Footballteam Schwedens und spielen in der höchsten Liga, der „Superserien“.

Geschichte[Bearbeiten]

Als erstes Footballteam Schwedens wurden die Mean Machines 1982 in der Ortschaft Danderyd als Danderyd Mean Machines gegründet. Die erste Niederlage in der Vereinsgeschichte erfolgte erst 1985 im seinerzeit noch inoffiziellen Finale um die schwedische Meisterschaft gegen die Lidingö Pink Chargers. 1990 wurden die Mean Machines erstmals schwedischer Meister (ein Finalsieg aus dem Jahr 1984 zählte nicht als offizielle Meisterschaft). Sie sind auch das einzige Team, welches alle Spielzeiten der Superserien mitgemacht hat.

Im Jahr 1995 zog das Team in die Hauptstadt Stockholm um und änderte den Namen entsprechend auf Stockholm Mean Machines. Seitdem gewannen die Mean Machines diverse schwedische Meisterschaften.

International bekannt sind die Stockholm Mean Machines durch ihre vielfache Teilnahme an der European Football League (EFL), in der sie auch 2006 antraten und sich erst im Halbfinale gegen die Dodge Vikings Vienna mit 9-42 geschlagen geben mussten.

In den EFL-Saisonen 2009 und 2010 mussten sich die Mean Machines bereits in der Gruppenphase geschlagen geben.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Schwedischer Meister: 1990, 1997, 1998, 1999, 2000, 2002, 2004, 2005, 2006, 2008 und 2009 (inoffiziell auch 1984)
  • Schwedischer Vizemeister: 1987, 1992 und 2001 (inoffiziell auch 1985)
  • Teilnahme am Halbfinale um den Eurobowl der EFL: 2000, 2001, 2005 und 2006
  • Teilnahme am Viertelfinale der EFL: 1991, 1998, 1999 und 2003

Sonstiges[Bearbeiten]

Seit 1994 betreiben die Mean Machines ein erfolgreiches Jugendprogramm.

Die Heimspiele des Vereins finden im Stadion „Zinkensdamms Idrottsplats“ in Stockholm statt.

Weblinks[Bearbeiten]