Stuchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbildung aus dem Fialenbuch von Georg Stuchs, 1489

Stüchs (auch: Stöchs, Stuchs) ist der Familienname von Druckern im Nürnberg des 15. und 16. Jahrhunderts. Bekannt sind Georg Stuchs (auch: Georgius, Jeorg, Jeorius) und sein Sohn Johann Stuchs. Wenig bekannt ist über Nicolaus Stuchs, der zwei Lutherdrucke in den Jahren 1535 und 1537 herausbrachte.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Baumann, Walter. Die Druckerei Stuchs zu Nürnberg (1484–1537).Gutenberg-Jahrbuch, 29 (1954) S. 122–132.

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Baumann: Die Druckerei Stuchs zu Nürnberg. In: Gutenberg-Jahrbuch. Band 29, 1954, S. 122–132.
  • Josef Benzig: Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts. Wiesbaden 1963, S. 14 (Otmar und Nadler), S. 16 (Ulhart, Ramminger und Steiner), S. 332–333 (Stuchs).
  • Josef Benzig: Die Stuchs Druckerei zu Nürnberg im Dienst der Reformation. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel. Frankfurter Ausgabe N. F. Band 18, 1962, S. 592–595.
  • Karl Steiff: Stüchs. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 36, Duncker & Humblot, Leipzig 1893, S. 714–716.

Weblinks[Bearbeiten]