Studio Filmtheater (Kiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das STUDIO - Filmtheater am Dreiecksplatz ist das älteste noch in Betrieb befindliche Kino in Kiel.[1]

Das Kino eröffnete am 23. Dezember 1914 unter dem Namen Palast-Lichtspiele, später hieß es Capitol Kino, dann ab 1968 Studio. Ende der 1990er wurde es geschlossen. 2002 eröffnete der Kinobetreiber Steffen Wietek das Haus unter dem Namen Neues Studio wieder. 2009 ging der Betreiber insolvent. Am 23. Dezember 2009 wurde das Kino unter dem Namen STUDIO - Filmtheater am Dreiecksplatz neu eröffnet. Die derzeitigen Betreiber sind Dennis Jahnke und Matthias Ehr.

Von den vier Kinosälen sind drei in Spielbetrieb. Der vierte wurde im Zuge der Neueröffnung des Neuen Studio zu einem Cafe umgebaut.

Besondere Events

O-Ton Montag - Jeden Montag werden die aktuellen Filme als OV (Originalversion ohne Untertitel) oder als OMU (Originalversion mit Untertitel) gezeigt.
Sneak Preview - Jeden Mittwoch wird eine Sneak Preview veranstaltet. Das heißt, es wird eine Vorpremiere gezeigt und das Publikum weiß nicht, welcher Film es sein wird. Begleitet wird die Sneak Preview durch Verlosungen und Vorfilmen.
Humpentag - Ein Humpen sind 0,5 Liter Bier. Donnerstags ist der Tag des Humpens in der Bar des Kinos.
Tatort - Sonntags wird der aktuelle Tatort oder Polizeiruf in der Bar oder im Kinosaal gezeigt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues Studio auf allekinos.de (Abgerufen am 21. Januar 2010.)

54.32833333333310.133611111111Koordinaten: 54° 19′ 42″ N, 10° 8′ 1″ O