Suchwortdichte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Suchwort- oder Keyworddichte (von Englisch keyword density) beschreibt, wie häufig ein Begriff (das Suchwort) in einem Dokument vorkommt. Sie ist der Quotient aus absoluten Anzahl eines bestimmten Terms (Wort- oder Wortkombination) und der Anzahl aller Terme im Dokument.

In der Suchmaschinen-Optimierung wird versucht, die Suchwortdichte von Webseiten so anzupassen, dass eine hohe Platzierung auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen erreicht wird.

Einfluss auf das Suchmaschinen-Ranking[Bearbeiten]

Die Bewertung einer Webseite für einen bei einer Suchanfrage eingegebenen Suchbegriff wird vom so genannten Ranking-Algorithmus einer Suchmaschine vorgenommen. Dabei wird eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt, zu denen auch die Suchwortdichte zählen kann.

Untersuchungen legen eine Keyworddichte von etwa 3-5 % bei den wichtigsten Internet-Suchmaschinen (z. B. Google) nahe[1].

Beispiele[Bearbeiten]

  • In einer Webseite, die insgesamt zehn verschiedene Wörter enthält, erreicht jedes einzelne Wort eine Suchwortdichte von 10%.
  • Bei einer Webseite mit ebenfalls 10 Wörtern, bestehend aus neun verschiedenen Wörtern, von denen acht einmal und eins zweimal vorkommt, besitzt das doppelt vorkommende Wort eine Suchwortdichte von 20%.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. von Bischopnick, Ivonne und Ceyp, Michael (2007). Suchmaschinen-Marketing. Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2007, S. 211.