Suffolk Punch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suffolk Punch
Suffolk horses ploughing.jpg
Wichtige Daten
Ursprung: Großbritannien
Hauptzuchtgebiet:
Verbreitung: Europa, USA, Pakistan, Australien
Stockmaß: 163-170 cm
Farben: Fuchs
Haupteinsatzgebiet: schweres Zugpferd, landwirtschaftliche Arbeiten

Das Suffolk Punch ist eine kleine, untersetzte, sehr alte Pferderasse, die schon Anfang des 16. Jahrhunderts schriftlich erwähnt wurde und als kräftiges Zugpferd bekannt ist. Es gilt als gutmütig und leicht zu führen.

Hintergrundinformationen zur Pferdebewertung und -zucht finden sich unter: Exterieur, Interieur und Pferdezucht.

Exterieur[Bearbeiten]

Das Suffolk Punch besitzt einen kräftigen Nackenbogen, eine starke Schulterpartie, einen kurzen kräftigen Rücken, weite Hüftknochen , sowie einen hohen Schwanzansatz. Die Beine erscheinen kurz. Es erreicht ein durchschnittliches Stockmaß von knapp 1,65 m, die Fellfarbe ist stets braun und variiert von leichtem Goldbraun bis Dunkelbraun. Es kommen zwar weiße Einsprengsel und Markierungen vor, doch weit seltener als in anderen vergleichbaren Rassen. Den Typ des Suffolk Punch Pferdes gab es bereits im 16. Jahrhundert. Die moderne Linie geht auf die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts zurück, als die Rasse die Gestalt annahm, wie wir sie heute kennen. Es hat einen schönen, großen, oft leicht ramsnasigen Kopf mit wachen Augen, breiter Stirn und feinen Ohren. der Hals ist kraftvoll und massig, geht in einen nur wenig ausgeprägten Widerrist über. Der Rumpf ist tonnenförmig mit einem langen Rücken und einer muskulösen Kruppe. Die robusten Beine sind kurz und stämmig, die Hinterhand besitzt gewaltige Kraft.

Interieur[Bearbeiten]

Der Suffolk Punch ist ein starkes, leistungsfähiges Pferd, das über außerordentliche Zugkräfte verfügt und darüber hinaus extrem langlebig ist.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten]

Gezüchtet wurde es vor allem im Osten Englands in Norfolk und Suffolk zur Arbeit in der Landwirtschaft. Die als Kaltblüter geltenden Suffolk-Punch-Pferde wurden im Laufe des 18. Jahrhunderts immer wieder mit Norfolk Trabern, Cobs und Englischen Vollblütern veredelt. So entstand ein starkes, leistungsfähiges Pferd, das über außerordentliche Zugkräfte verfügt und darüber hinaus extrem langlebig ist. Alle heute noch lebenden Suffolk Punchs gehen auf den Hengst Crips's Horse zurück, der 1768 geboren wurde. 1877 wurde die sog. Suffolk Horse Society gegründet.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Der englische Fußballclub Ipswich Town F.C. trägt das Suffolk Punch in seinem Emblem.
  • Die leichte Manövrierbarkeit und Robustheit dieser Rasse ließ einen britischen Rasenmäherhersteller einem seiner Produkte diesen Namen als Markenzeichen geben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suffolk Punch – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien