Suspense (Hörspielserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.


Suspense war eine US-amerikanische Hörspielserie, die erstmals am 17. Juni 1942 von der CBS ausgestrahlt wurde. Bis zur Einstellung im Jahr 1962 wurden über 900 Folgen produziert.

Der Name der Krimiserie (suspense heißt auf Deutsch „Spannung“ bzw. „Ungewissheit“) war programmatisch. Die Themen stammten aus den Bereichen Krimi und Mystery. Wie in den 1940er-Jahren üblich, wurden die einzelnen Folgen von einem Erzähler eingeleitet, der sich „The Man in Black“ nannte. Bekannte Filmstars wie Reginald Gardiner und Olivia de Havilland wirkten in der Serie mit.

Die Manuskripte stammten unter anderem von dem Kriminalautor John Dickson Carr (1906–1977), Regie führte überwiegend William Spier (1906–1973).

Weblinks[Bearbeiten]