Sympitar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Sympitar ist eine moderne akustische Gitarre, welche die Funktionen einer Gitarre und einer Sitar in sich vereint. Innerhalb des Halses ist ein Kanal aus Graphit eingebaut, in dem ein Bündel aus insgesamt zwölf Saiten vom Steg bis zum Kopf verläuft. Diese zwölf Saiten verlaufen im Bereich des Gitarrenkörpers frei schwingend unter der Decke unterhalb der sechs Hauptsaiten. Befestigt sind sie unter dem Steg mit einer so genannten 'Jiwari'-Brücke. Angeregt durch die Schwingungen der Hauptsaiten erzeugen die passiv mitschwingenden, "sympathetischen" Saiten im Verein mit der 'Jiwari'-Brücke den lang anhaltenden typischen Sitar-Klang, den man normalerweise mit der indischen Musik verbindet.

Der Erfinder der Sympitar ist der amerikanische Gitarrenbauer Fred Carlson.

Bisher ist die Sympitar nur in wenigen Exemplaren gebaut worden. Alle existierenden Exemplare sind Spezialanfertigungen. So besitzt etwa der amerikanische Gitarrist Alex de Grassi eine speziell nach seinen Wünschen gebaute Sympitar. Neben der Sympitar baut Carlson auch eine Gitarrenharfe als Sympitar. Das erste Exemplar dieser Sympitar-Harfe wurde vom Gitarristen Jeffrey Titus in Auftrag gegeben und unter dem Namen 'Oracle' dem amerikanischen Gitarristen Michael Hedges gewidmet. Verschiedene Verzierungen dieses Instruments greifen Symbole auf, die Hedges entwarf und oft verwendete.

Weblinks[Bearbeiten]