Systems Application Architecture

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die System-Anwendungs-Architektur (engl. Systems Application Architecture, SAA) ist eine Sammlung von Standards für die systemübergreifende Softwareentwicklung, welche von IBM gegen Ende der 1980er Jahre eingeführt wurden. Die ersten Implementierungen waren in den IBM Betriebssystemen OS/2, OS/400 und AIX enthalten.

Die wichtigsten Standards innerhalb der SAA sind:

Als gemeinsame Sprache für die Anwendungssteuerung war die Prozedursprache REXX vorgesehen.