Tamil Youth Organization

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tamil Youth Organisation (Abkürzung: TYO, Tamilisch: தமிழ் இளையோர் அமைப்பு) ist eine globale tamilische Jugendorganisation. In vielen Ländern wurde die Organisation im Jahr 2004 gegründet, als der Tsunami in Sri Lanka Verwüstung anrichtete. Gemäß TYO wurde Sie mit dem Ziel gegründet, den tamilischen Jugendlichen eine bessere Zukunft und Zusammenhalt zu geben und beschäftigt sich auch mit dem soziokulturellen Problemen der tamilischen Diaspora.[1] Des Weiteren verfolgt die Organisation einen pro-tamilischen Kurs, wo die Unabhängigkeit des Tamil Eelam unterstützt wird.

Die Organisation ist in Großbritannien, Kanada, Australien, Deutschland, Schweiz, Norwegen, Frankreich, Neuseeland und einigen weiteren Ländern tätig. Sie organisiert in diesen Ländern Veranstaltungen (Fußballturniere, Tanzwettbewerbe (Akkinithandavam), Tamilische Kulturveranstaltungen, Informationsabende und ...) und hat während dem Bürgerkrieg oft Demonstrationen organisiert, um die internationale Gemeinschaft auf die Situation in Sri Lanka aufmerksam zu machen und um die Unterdrückung der Tamilen zu beenden. So wurden in Genf durch TYO und in London mithilfe von anderen Organisationen große Demonstrationen veranstaltet, woran sich über 15'000 Tamilen in Genf [2] und 100'000[3] in London beteiligten.

TYO UK hat zudem zu einem tamilischen Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien, welche im Januar 2010 durchgeführt wurde, einen großen Beitrag geleistet. An diesem Referendum nahmen circa 65'000 Tamilen teil. [4]

Links der Organisation[Bearbeiten]

Links Verfassungsschutz[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TYO Über Uns (PDF; 213 kB). TYO Schweiz. Abgerufen am 7. März 2011.
  2. Mindestens 14 000 Tamilen haben in Genf gegen die Situation in Sri Lanka protestiert. NZZ. Abgerufen am 22. März 2010.
  3. 100,000 Tamils march in London. TamilNet. Abgerufen am 22. März 2010.
  4. Largest possible turnout, 99.33 percent British Tamils aspire Tamil Eelam. TamilNet. Abgerufen am 22. März 2010.