MEO (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MEO – Serviços de Comunicações e Multimédia
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft (SA)
Gründung 1991
Sitz Lissabon, Portugal
Leitung Zeinal Abedin Mahomed Bava, Aufsichtsratsvorsitzender
Mitarbeiter 1.150[1]
Branche Telekommunikation
Website MEO Homepage

MEO ist ein portugiesisches Medienunternehmen und eine Tochter des Telekommunikationskonzerns Portugal Telecom. Bis 2014 hieß das Unternehmen „TMN“, der Abkürzung für Telecomunicações Móveis Nacionais, zu Deutsch in etwa „Nationale Mobilfunkkommunikation“.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit der Auslagerung des Telekommunikationsbereiches aus der CTT in das neue Unternehmen Portugal Telecom und der 1994/1995 erfolgten Privatisierung des Mutterunternehmens befand sich TMN nicht mehr in Staatshand. TMN war der erste GPRS-Betreiber in Portugal, am 21. April 2004 lancierte das Unternehmen auch als Erstes die UMTS-Technik in dem westeuropäischen Land. Seit 2008 verkauft TMN auch Mobiltelefone mit HSDPA-Technologie, auch als UMTS-Broadband bezeichnet. Ebenso war TMN das erste Unternehmen in Portugal, das Prepaidkarten verkaufte.

Derzeit ist MEO im Bereich des Mobilfunks mit einem Marktanteil von 46,3 Prozent Marktführer in Portugal, vor NOS und Vodafone Portugal. Im Januar 2014 kündigte die Eigentümerin, Portugal Telecom, ein aufwändiges Rebranding an, um alle Multimedia- und Kommunikationsgeschäfte unter einer Marke zusammenzuführen. Seitdem heißt das Unternehmen MEO – Serviços de Comunicações e Multimédia, S.A und bietet neben Mobilfunk, auch DSL-Internet und Prepaid-Fernsehen an.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TMN-Geschäftsbericht 2006 (portugiesisch; pdf-Datei)

Weblinks[Bearbeiten]

38.744808333333-9.1507361111111Koordinaten: 38° 44′ 41″ N, 9° 9′ 3″ W