Television Cultural Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Television Cultural Center (TVCC)
Television Cultural Center (TVCC)
TVCC, 2007
Basisdaten
Ort: Beijing, Volksrepublik China
Bauzeit: 2004–2009 (ursprünglich)
Eröffnung: unbekannt
Status: im Bau
Architekt: Rem Koolhaas, Ole Scheeren
(Office for Metropolitan Architecture)
Arbeitsplätze: 10.000 (geplant)
Technische Daten
Höhe: 159 m
Höhe bis zur Spitze: 159 m
Etagen: 34
Nutzfläche: 575.000

Das Television Cultural Center (TVCC) ist ein im Bau befindliches Kulturzentrum in Peking mit 159 Metern Höhe und 34 Stockwerken[1] gegenüber dem Gebäude des China Central Television Headquarters (CCTV).

Das Office for Metropolitan Architecture (OMA) gewann am 20. Dezember 2002 den Bauauftrag vom Beijing International Tendering Co., das TVCC und die CCTV Headquarters zu erbauen.

Während der Olympischen Sommerspiele 2008 diente das TVCC als Sendezentrale für die ausländischen Fernsehjournalisten. Nach Fertigstellung soll in dem Gebäudekomplex ein Theater mit 1500 Plätzen, ein Ballsaal, Kinos, Ausstellungsräume, ein Luxushotel und Konferenzzentrum, ein Fernsehstudio und ein Rechenzentrum untergebracht werden.

Der Bau begann 2004, die Eröffnung war für Mitte Mai 2009 geplant. Bei einem Großbrand am 9. Februar 2009 brannte das TVCC jedoch vollkommen aus. Auslöser des Feuers waren illegal gezündete Feuerwerkskörper zum Abschluss des Neujahrsfestes.[2] Der Schaden wird auf 588 Mio. $ geschätzt, sechzehn Tatverdächtige und der Konstruktionschef wurden festgenommen. [3] Die Sanierungsarbeiten an dem schwer beschädigten Gebäude dauerten im Frühjahr 2012 weiter an.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Projektseite des Office for Metropolitan Architecture, 2009
  2. „Großbrand mitten in Peking“, ORF, 10. Februar 2009
  3. „New Ideas Surface About TVCC Fire in Beijing“, Manuela Zoninsein in Architectural Record, 13. März 2009

39.915555555556116.45777777778Koordinaten: 39° 54′ 56″ N, 116° 27′ 28″ O