The German Quarterly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The German Quarterly ist eine renommierte germanistische Fachzeitschrift, die unter der Herausgeberschaft von James L. Rolleston an der Duke University erscheint. Sie ist das Organ der Verbandes der amerikanischen Deutschlehrer (American Association of Teachers of German; AATG). The German Quarterly erscheint seit 1928. Sie beschränkt sich nicht auf Forschungen zur Literaturwissenschaft, sondern deckt ein breites Spektrum der „Deutschlandforschung“ ab. Sie gilt als eine der meistgelesenen internationalen Zeitschriften im Bereich der Germanistik.[1] – Die Zeitschrift sollte nicht mit der zweiten Publikation des Verbandes mit dem Namen Die Unterrichtspraxis, die anwendungsbezogene Artikel für die Unterrichtsplanung veröffentlicht, verwechselt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Margrit Verena Zinggeler: Literary Freedom and Social Constraints in the Works of Swiss Writer Gertrud Leutenegger. Rodopi (Amsterdam; Atlanta), 1995, ISBN 978-90-5183-763-6.