The Outsiders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der US-amerikanischen Rock-Band The Outsiders. Für den Roman von Susan Eloise Hinton siehe Die Outsider.

The Outsiders waren eine US-amerikanische Rock-Gruppe, die Mitte der 1960er-Jahre einige Erfolge, vornehmlich in den USA, verbuchen konnten.

Tom King spielte seit Anfang der 1960er Jahre in etlichen Amateur-Bands, ehe er beschloss, selbst eine Band zu gründen. So entstand 1965 die Gruppe „The Starfires“. Diese wurde in der Gegend um Cleveland, Ohio, sehr schnell populär und erhielt im gleichen Jahr einen Plattenvertrag. Anfang 1966 veröffentlichte die Gruppe dann unter dem neuen Namen The Outsiders die erste Single „Time Won't Let Me“, die sogleich ein Hit wurde und unter die ersten Fünf der amerikanischen Charts kam.

Der zweite Hit war eine Neufassung des Songs „Respectable“, im Original von den Isley Brothers. Beide Songs stammten aus der LP „Time Won't Let Me“. Danach ließ der Erfolg nach, und die „Außenseiter“ lösten sich Ende der 1960er wieder auf. Der Sänger Sonny Geraci gründete Anfang der 1970er-Jahre noch die Band „Climax“, die mit „Precious And Few“ einen Millionenseller veröffentlichten.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Sonny Geraci, Gesang (* 1947 in Cleveland/Ohio, USA)
  • William Bruno, Gitarre
  • Tom King, Gitarre († am 23. April 2011 im Alter von 68 Jahren)
  • Mert Madsen, Bassgitarre
  • Ricky Baker, Schlagzeug