Timimus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timimus
Zeitliches Auftreten
Unterkreide (frühes Albium)
112,9 bis 110,2 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Coelurosauria
Ornithomimosauria?
Timimus
Wissenschaftlicher Name
Timimus
Rich & Vickers-Rich, 1994

Timimus ist eine kaum bekannte Gattung von Dinosauriern aus der Gruppe der Coelurosauria. Manchmal wird sie provisorisch den Ornithomimosauria zugerechnet. Nur die Typusart T. hermani wurde wissenschaftlich beschrieben[1].

Von diesem Dinosaurier sind bislang nur einzelne Oberschenkelknochen und bruchstückhafte Wirbel gefunden worden. Sie gehören zum Typusexemplar NMV P186303 von der Typlokalität Dinosaur Cove aus dem späten Aptium und frühen Albium, also der späten Unterkreide[1]. Die Fossilien werden in das frühe Albium auf ein Alter von rund 113 bis 110 Millionen Jahre datiert. Die spärlichen Funde lassen keine genauen Schlüsse über das Aussehen oder die genaue systematische Stellung innerhalb der Ornithomimosauria zu, Timimus gilt daher als nomen dubium.

Beachtenswert bei diesem Dinosaurier ist der Fundort auf dem australischen Kontinent (Bundesstaat Victoria). Der Fund könnte ein Anzeichen dafür sein, dass die Ornithomimosauria ein größeres Verbreitungsgebiet hatten als bisher angenommen. Bislang waren diese Dinosaurier nur von den Kontinenten der Nordhalbkugel (dem erdgeschichtlichen Großkontinent Laurasia) bekannt.

Der Name bedeutet „Tims Nachahmer“ und steht in der Tradition, dass Ornithomimosauria häufig als „Nachahmer“ (-mimus) von Vögeln bezeichnet werden. „Tim“ spielt dabei sowohl auf den Sohn des Entdeckerehepaares als auch auf den Biologen Tim Flannery an.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter J. Makovicky, Yoshitsugu Kobayashi und Philip J. Currie: Ornithomimosauria. In: D. Weishampel, P. Dodson und H. Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. University of California Press, 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 137-150

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b The Paleobiology Datanbase, Stand: 11. September 2005

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • T. H. Rich and P. Vickers-Rich. 1994. „Neoceratopsians and ornithomimosaurs: dinosaurs of Gondwana origin?“. National Geographic Research and Exploration 10(1):129-131

Weblinks[Bearbeiten]