Torres de Santa Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torres de Santa Cruz
Torres de Santa Cruz
Basisdaten
Ort: Santa Cruz de Tenerife, Spanien
Bauzeit: 2001 (2004)–2004 (2006)
Architekt: Julián Valladares
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Wohn- und Büroräume
Technische Daten
Höhe: 120 m
Etagen: 35 + 4

Torres de Santa Cruz ist die Bezeichnung für zwei identische Wohnhochhäuser in Santa Cruz de Tenerife im Stadtteil Cabo Llanos. Die Gebäude wurden von dem Architekten Julián Valladares Hernández entworfen und in den Jahren 2001–2004 bzw. 2004–2006 erbaut. Sie sind die höchsten Zwillingstürme in Spanien.

Die 120 m hohen Gebäude haben 35 oberirdische und vier unterirdische Stockwerke die in erster Linie als Wohnungen, in den unteren Stockwerken z.T. auch als Büroräume genutzt werden. Dabei handelt es sich zu einem großen Teil um Eigentumswohnungen (272 Einheiten pro Gebäude). Die Torres de Santa Cruz waren nach ihrer Fertigstellung die höchsten Wohngebäude Spaniens[1], sind auch die höchsten Wolkenkratzer auf den Kanarischen Inseln.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Concluye la construcción del edificio de viviendas más alto de España. El día, 23. März 2004, abgerufen am 17. August 2013 (spanisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Torres de Santa Cruz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

28.456175-16.25542Koordinaten: 28° 27′ 22,2″ N, 16° 15′ 19,5″ W