Traubiger Kopfschimmel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Traubiger Kopfschimmel
Systematik
Abteilung: unsichere Stellung (incertae sedis)
Unterabteilung: Mucoromycotina
Ordnung: Mucorales
Familie: Mucoraceae
Gattung: Mucor
Art: Traubiger Kopfschimmel
Wissenschaftlicher Name
Mucor racemosus
Fresen.

Der Traubige Kopfschimmel (Mucor racemosus) ist eine Art aus der Gattung Mucor. Sie kommt in Erde, Pferdemist und faulenden Früchten vor. In den Abwässern von Brauereien entwickelt sich die Art massenhaft und bildet an Steinen und Holz fell- und büschelartige Aufwüchse.[1]

Merkmale[Bearbeiten]

Die Hyphen sind 10 bis 50 Mikrometer breit, haben keine Querwände und sind sehr stark verzweigt. Sie sind gegliedert in Hauptstämmchen mit Haftwurzeln und viele Seitenäste. An den Spitzen der Hyphen sind kugelige Oidien abgegliedert. In den Hyphen befinden sich zahlreiche Chlamydosporen, die zylindrisch und dickwandig sind. In nährstoffreichen Gewässern können die Hyphen in später ähnlich wie Hefe aussprossende Gemmen zerfallen. Chlamydosporen, Oidien und Gemmen dienen der Vermehrung, da die Art im Wasser keine Sporangien und Sporen bildet.[1]

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Heinz Streble, Dieter Krauter: Das Leben im Wassertropfen. Mikroflora und Mikrofauna des Süßwasser. Ein Bestimmungsbuch. Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-440-11966-2