Truncus thyrocervicalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halsarterien

Der Truncus thyrocervicalis[1] oder Truncus thyreocervicalis[2][3][4] ist ein gemeinsamer Hauptstamm für drei Arterien des Halses und die Teile der Schilddrüse versorgende Arteria thyroidea inferior. Er entspringt der Arteria subclavia, normalerweise zwischen den Abgängen der Arteria vertebralis und dem Truncus costocervicalis. Er versorgt neben der Schilddrüse die seitlichen Strukturen an der Basis des Halses.

Der Truncus thyrocervicalis verzweigt sich in die:

  1. Arteria thyroidea inferior
  2. Arteria transversa cervicis (mit Ramus superficialis und Ramus profundus)
  3. Arteria suprascapularis
  4. Arteria cervicalis ascendens

Bei einigen Personen geht auch die Arteria thoracica interna aus dem Truncus thyrocervicalis hervor.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme
  2. His, W. (1895). Die anatomische Nomenclatur. Nomina Anatomica. Der von der Anatomischen Gesellschaft auf ihrer IX. Versammlung in Basel angenommenen Namen. Leipzig: Verlag Veit & Comp.
  3. Kopsch, F. (1941). Die Nomina anatomica des Jahres 1895 (B.N.A.) nach der Buchstabenreihe geordnet und gegenübergestellt den Nomina anatomica des Jahres 1935 (I.N.A.) (3. Auflage). Leipzig: Georg Thieme Verlag.
  4. Stieve, H. (1949). Nomina Anatomica. Zusammengestellt von der im Jahre 1923 gewählten Nomenklatur-Kommission, unter Berücksichtigung der Vorschläge der Mitglieder der Anatomischen Gesellschaft, der Anatomical Society of Great Britain and Ireland, sowie der American Association of Anatomists, überprüft und durch Beschluß der Anatomischen Gesellschaft auf der Tagung in Jena 1935 endgültig angenommen. (Vierte Auflage). Jena: Verlag Gustav Fischer.

Literatur[Bearbeiten]