Zolu-Duma-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tubmanbrücke)
Wechseln zu: Navigation, Suche

6.395-10.7836666666675Koordinaten: 6° 23′ 42″ N, 10° 47′ 1,2″ W

BW

Zolu-Duma-Brücke
Nutzung Straße und Gehweg
Überführt

St. Paul River

Ort Monrovia
Gesamtlänge 240 m[1]
Breite 13m [1]
Baukosten 14.5 Mio USD
Baubeginn 2008
Fertigstellung 2011
Planer Chongqing International Construction Company (CICO)
Höhe über dem Meeresspiegel m

Die Zolu-Duma-Brücke ist ein 240 Meter langes Straßenbauwerk zum Überqueren des St. Paul River am nördlichen Stadtrand der liberianischen Hauptstadt Monrovia. Ihre Vorgängerin war ursprünglich ein ebenso langes eingleisiges Eisenbahnüberführungsbauwerk und Teil des Mano-River-Railway.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Das ursprüngliche Bauwerk, die Tubmanbrücke, wurde von in Liberia stationierten US-Pioniereinheiten von 1945 bis 1946 im Zusammenhang mit dem Aufbau des Freeport Monrovia errichtet.[2] Seit den 1950er Jahren wurden nordwestlich der Hauptstadt Forstgebiete für den Einschlag von Tropenhölzern erschlossen und seit den 1960er Jahren wurden Bergbaugebiete mit der Mano River Railway an den Freeport angeschlossen. Die Gesamtkosten dieses Eisenbahnprojektes, inklusive aller Brückenbauwerke, wurden mit 10 Millionen US-Dollar ausgewiesen.[3] In den 1970er Jahren wurde oberstromseitig neben der Eisenbahnbrücke noch eine separate zweispurige Brücke für den Fahrzeugverkehr errichtet, die zur Unterscheidung als St.Paul Bridge bezeichnet wird. Infolge des Bürgerkrieges unterblieb über einen Zeitraum von 20 Jahren jede Wartung und Instandhaltung an der Brücke, sie musste deshalb für den Verkehr gesperrt werden.

Die Brücke war inzwischen in eine zweispurige Straßenbrücke umgewandelt worden, als sie im November 2006 zusammenbrach.[4]

Die liberianische Regierung erhielt für die Erneuerung der Eisenbahnbrücke einen Kredit von 14.5 Millionen USD bewilligt. Mit dem Neubau der Brücke wurde die chinesische Chongqing International Construction Company (CICO) beauftragt. Der Fertigstellungstermin war für das Jahr 2010 geplant, bereits im Mai 2010 wurde aber über eine Verlängerung der Bauzeit bis November 2011 berichtet,[2] die sich bis zum 26. Dezember 2011 fortsetzte.[1]

Am 30. Dezember 2011 konnte die Brücke schließlich im Beisein der Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf neu eröffnet und Zolu Duma gewidmet werden. Er war ein Häuptling des Dei-Stammes und maßgeblich daran beteiligt, dass die Siedler ursprünglich das Land zum Bau der Brücke erhielten.[4]

Die neue Brücke hat eine Länge von 240 Metern. Die Breite von 13 Metern verteilt sich auf zwei Fahrbahnen mit jeweils 3,6 Metern sowie zwei 2,5 Meter breite Fußgängerspuren. Getrennt werden sie durch 40 cm dicke Betonabgrenzungen.[4] Die beiden äußeren Brückenbögen haben eine Spannweite von 70 Metern, die des mittleren beträgt 100 Meter.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Luftaufnahme beider Brücken von Oberstrom gesehen
  • Foto der im Bau befindlichen Brücke (2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Heritage Newspaper: Vai Town Bridge Nears Completion, 30. Juni 2011, Zugriff am 31. Dezember 2011
  2. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatChinese Firm To Complete Major Bridge Construction One Year Later As Pres. Sirleaf Visits Project SiteBrussels Airlines. In: Sengbeh Wordpress Onlineportal. Abgerufen am 24. November 2010.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatIron Ore. The USA gets interested. In: Liberias past and present. Abgerufen am 24. November 2010.
  4. a b c d Wade C. Williams: ‘Great Day for Liberia’: Vai Town Bridge Becomes New King Duma Bridge, FrontPageAfricaonline.com, 31. Dezember 2011, Zugriff am 31. Dezember 2011