Tur (Militärfahrzeug)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tur Prototyp am International Defence Industry Salon 2007, Kielce, Polen

Der Tur (polnisch für Auerochse) ist ein gepanzertes geländegängiges Fahrzeug mit Allradantrieb (4×4) des polnischen Herstellers AMZ-Kutno.

Beschreibung[Bearbeiten]

Polnischer Tur

Der Geländewagen Tur wurde für Patrouillenfahrten in Gefahrengebieten entwickelt. In erster Linie wurde das Fahrzeug für die im Irak oder in Afghanistan eingesetzten polnischen Streitkräfte konzipiert. Insgesamt stellt der Tur eine preisgünstige Alternative zum US-amerikanischen Humvee dar. Ein Vorteil des Tur gegenüber seinem US-Pendant ist sein besserer Schutz gegen Explosionen im nahen Umfeld. So wirbt der Hersteller damit, dass die Konstruktion des Geländewagens und die vergleichsweise starke Panzerung die Insassen wirkungsvoll gegen Explosivstoffe mit einer Sprengkraft von bis zu sechs Kilogramm TNT schützen kann.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Besatzung: 5 Mann
  • Länge: 4,87 m
  • Höhe: 2,35 m
  • Breite: 2,23 m
  • Gewicht: 4,5 t (+1 t Ladekapazität)
  • Motor: 4-Zylinder-Turbodieselmotor Iveco Aifo mit Common-Rail-Einspritzung
    • Leistung: 122 kW (166 PS) bei 3600/min
    • Hubraum: 3,0 Liter
  • Hubraum: 2.998 cm³
  • Getriebe: 6 Gänge + Rückwärtsgang
  • Tank: 160 l Diesel
  • Fahrbereich: 600 km

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: AMZ Tur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien