Tzu-Chi-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Tzu-Chi-Universität
Motto (chinesisch 慈悲喜捨)
Gründung 1994
Ort Hualien, Republik China
Präsident Pen-Jung, Weng (王本榮)
Studenten 3839 (434 Postgraduierte)
Website Homepage (chinesisch), Homepage (englisch)

Die Tzu Chi Universität (chinesisch 慈濟大學) ist eine Privatuniversität in Hualien in der Republik China (Taiwan).

Gründung[Bearbeiten]

Die Universität wurde 1994 als "Tzu Chi College of Medicine" von Dharma Master Cheng Yen, der Gründerin der Tzu Chi Stiftung gegründet. Im Jahr 2000 wurde es zur Tzu Chi Universität umbenannt.

Master Cheng Yen widmet ihr Leben den Bedürftigen, denn sie versteht Krankheit als die Wurzel der Qual und die Mutter der Armut. Daher begründete sie den Bau eines Krankenhauses, das der Medizinischen Fakultät heute angeschlossen ist.

Die Tzu Chi Universität wurde im Osten Taiwans erbaut um die medizinische Versorgung und die Bildungsmöglichkeiten in der Region zu erhöhen. Außerdem soll die Universität Studenten dazu anregen, sich zu engagieren und anderen zu helfen.

Fakultäten[Bearbeiten]

Fern tw tzu 01.jpg
Taiwan 2009 HuaLien City JingSi Hall FRD 8410.jpg
  • Biowissenschaften
  • Medizin
  • Sozialwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften

Medizinische Lehre[Bearbeiten]

Durch Master Cheng Yen's Lehren, erklären sich mittlerweile viele der Bewohner Taiwan's bereit, nach dem Tod ihren Körper der Universität zu Forschungezwecken zur Verfügung zu stellen. Wie Cheng Yen in einer Rede feststellte, wissen die Spender, dass die Medizinstudenten mehrere Schnitte an den Körpern testen um somit mehr über die menschliche Anatomie erfahren. Allerdings wissen sie auch, dass "Studenten mehrere hundert falsche Schnitte an meinem Körper ausprobieren können, aber wenn sie ihre Ausbildung beenden werden sie an einem echten Patienten keinen falschen Schnitt mehr machen." [1] Die Spender werden von den Medizinstudenten auch "stille Mentoren" genannt.

Da soviele Taiwaner ihren Körper nach dem Tod der medizinischen Fakultät zur Verfügung stellen, kommt eine Leiche auf vier Studenten während an anderen Universitäten eine Leiche auf 200 Studenten kommt. Nicht nur deswegen ist die Tzu Chi Universität eine der angesehensten Universitäten des Landes.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tzu Chi University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://tw.tzuchi.org/en/index.php?option=com_content&view=article&id=543%3Alife-like-a-diamond&catid=82%3Amasterteachings&Itemid=199&lang=en