USS Grayling (SS-18)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USS D-2 (SS-18)
Laufbahn US Naval Jack 48 stars.svg
Geordert:
Kiellegung:
Stapellauf: 16. Juni 1909
Indienststellung: 23. November 1909
Außerdienststellung: 18. Januar 1922
Schicksal: Abgewrackt
Technische Daten
Verdrängung: 288 Tonnen
Länge: 41 m
Breite: 4 m
Tiefgang: 3,5 m
Antrieb:
Geschwindigkeit: 13 Knoten
Besatzung: 15

Die USS Grayling (SS-18) war ein U-Boot der D-Klasse in Diensten der United States Navy.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Grayling lief am 16. Juni 1909 bei der Fore River Shipyard vom Stapel, die das Boot als Subunternehmer für Electric Boat gebaut hatte. Am 23. November des Jahres wurde das Boot in Dienst gestellt und zwei Jahre später in D-2 umbenannt.

Die D-2 war Flaggschiff der Submarine Division 3 im Atlantik und nahm an Schieß- und Tauchübungen teil. Sie nahm an der vom 5. bis 18. Mai 1915 stattfindenden Presidential Review of the Fleet teil.

Während des Ersten Weltkrieges war die D-2 eine Testplattform in New London, Connecticut. Am 14. September 1917 sank sie im Hafen; alle an Bord Befindlichen wurden gerettet.

Am 9. September 1919 wurde das Boot schließlich in der Philadelphia Naval Shipyard der Reserveflotte zugeordnet, am 18. Januar 1922 außer Dienst gestellt und im September des Jahres verkauft, um zerlegt zu werden.

Weblinks[Bearbeiten]