Ulungur-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ulungur-See
Ulungur-See, Satellitenbild
Ulungur-See, Satellitenbild
Geographische Lage Xinjiang (VR China)
Zuflüsse Ulungur, Kanal vom Irtysch
Abfluss abflusslos
Größere Städte in der Nähe Fuhai
Daten
Koordinaten 47° 15′ N, 87° 19′ O47.24944444444487.319444444444468Koordinaten: 47° 15′ N, 87° 19′ O
Ulungur-See (Xinjiang)
Ulungur-See
Höhe über Meeresspiegel 468 m
Fläche 827 km²f5

Der Ulungur-See liegt im nördlichen Xinjiang im Kreis Burultokay und ist der größte See in Norden Chinas und dessen zehntgrößter Trinkwassersee.

Er wird vom Fluss Ulungur gespeist, bedeckt insgesamt eine Fläche von 827 Quadratkilometern und liegt auf 468 m Höhe. Seit 1969 existiert ein Kanal, der vom Irtysch dem See Wasser zuführt.

Im Nordosten des Sees gibt es etwas Tourismus. An dem zehn Kilometer langen Sandstrand gibt es einige Wassersport-Attraktionen; im Winter gibt es Eisfischen.[1]

Am Südwestufer befindet sich eine Zementfabrik.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.chinatoday.com.cn/lachine/2005/0504/f44.htm Chinatoday (franz.)