University of Tokyo Atacama Observatory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick nach Osten zum Cerro Chajnantor, site of TAO

Das University of Tokyo Atacama Observatory (TAO) ist eine Sternwarte auf dem Gipfel des Cerro Chajnantor, ein 5640 Meter hoher Lavadom in der Atacamawüste im Norden von Chile.[1] Die Sternwarte ist weniger als 5 Kilometer entfernt von der Hochebene, auf dem das Atacama Large Millimeter Array (ALMA) errichtet wird, liegt aber 580 m höher. Sie wird von der University of Tokyo geplant.

Die Sternwarte soll mit einem 6,5m-Teleskop zur Beobachtung im Optischen und Infrarotem ausgestattet werden.[2] Als erster Schritt wurde ein 1 m Pilot-Teleskop, mit der Bezeichnung miniTAO im Jahr 2009 installiert; es ist das höchstgelegene Observatorium der Welt. Aufgrund der hohen Lage werden Beschränkungen des sonst vorhandenen atmosphärischen Fensters überwunden und es sind einerseits durchgängig Beobachtungen vom sichtbaren Wellenlängenbereich bis 2,5µm möglich sowie in einem mittleren infraroten Bereich von 15µm bis über 30 µm.[3]

Das zukünftige 6,5m Spiegelteleskop wird in Gregory-Anordnung aufgebaut sein. Der Hauptspiegel wird versilbert und der Sekundärspiegel mit einer adaptiven Optik ausgestattet, um atmosphärische Turbulenzen auszugleichen. Das First Light ist für 2016 geplant.[3]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Yuzuru Yoshii, et al: The 1m telescope at the Atacama Observatory has Started Scientific Operation, detecting the Hydrogen Emission Line from the Galactic Center in the Infrared Light. In: Press Release. School of Science, the University of Tokyo. 11. August 2009. Abgerufen am 21. Dezember 2009.
  2. TAO Project. Comisión Nacional de Investigación Científica y Tecnológica - CONICYT. Abgerufen am 21. Dezember 2009.
  3. a b Yuzuru Yoshii et. al.: The University of Tokyo Atacama Observatory 6.5m Telescope Project (PDF; 8,8 MB), 2010

Weblinks[Bearbeiten]

-22.986666666667-67.742222222222Koordinaten: 22° 59′ 12″ S, 67° 44′ 32″ W