Uruguayisches Verkehrs- und Bauministerium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ministerium für Verkehr und öffentliche Bauten (span. Ministerio de Transporte y Obras Públicas) (MTOP) ist eines der Ministerien des Staates Uruguay.

Zu seinen Aufgaben zählt die Planung und Entwicklung der öffentlichen Infrastruktur. Das Ministerium wird seit dem 11. Juli 1974 unter dieser Bezeichnung geführt, als nach einer Umstrukturierung der Befugnisse durch das Gesetz Nr. 14.218 das unter der Präsidentschaft Óscar Gestidos entstandene Ministerio de Transporte, Comunicaciones y Turismo abgeschafft und der Aufgabenbereich mit dem des Ministerio de Obras Públicas (MOP) zusammengelegt wurde. Das Ministerium wird seit dem 1. März 2010 von Enrique Pintado geleitet. Staatssekretär ist Pablo Genta.

Bisherige Minister[Bearbeiten]

Minister des Ministerio de Fomento
Minister Zeitraum
Juan Alberto Capurro 1891 - 1893
Juan José Castro 1894 - 1897
Jacobo A. Varela 1897 - 1899
Carlos Maria De Pena 1899
Gregorio L. Rodríguez 1899 - 1901
José Serrato 1903 - 1904
Juan Alberto Capurro 1903 - 1906
Minister des Ministerio de Obras Públicas
Minister Zeitraum
Juan Lamolle 1907 - 1911
Víctor Sudriers 1911 - 1912
Santiago Rivas 1915 - 1919
Juan Andrés Álvarez Cortés 1925 - 1927
Federico E. Capurro 1932 - 1933
Martín Recaredo Echegoyen 1936 - 1938
César Mayo Gutiérrez 1946 - 1947
Manuel Rodríguez Correa 1947 - 1949
José Acquistapace 1949
Manuel Rodríguez Correa 1951 - 1952
José Acquistapace 1953
Washington Fernández 1. März 1955 - 12. Juni 1956
Héctor Grauert 12. Juni 1956 - 6. Juni 1957
Florentino Guimaraens 6. Juni 1957 - 28. Februar 1959
Luis Giannattasio 1. März 1959 - 28. Februar 1963
Isidoro Vejo Rodríguez 1. März 1963 - 28. Februar 1967
Heraclio Ruggia 1. März 1967 - 10. Oktober 1967
Walter Pintos Risso 30. Oktober 1967 - 31. Oktober 1972
Ángel Servetti 31. Oktober 1972 - 11. Juli 1973
Eduardo Crispo Ayala 11. Juli 1973 - 1974
Minister des Ministerio de Transporte, Comunicaciones y Turismo
Minister Zeitraum
Justino Carrere Sapriza 1. März 1967 - 3. Mai 1968
José Serrato 3. Mai 1968 - 2. April 1970
Agustín Caputi 2. April 1970 - 26. Oktober 1970
Carlos Queraltó Oribe 26. Oktober 1970 - 28. Oktober 1971
Federico García Capurro 28. Oktober 1971 - 10. Februar 1972
José María Labandera 10. Februar 1972 - 1. März 1972
Carlos Ribeiro 1. März 1972 - 9. Juni 1972
José Manuel Urraburu 9. Juni 1972 - 27. Dezember 1972
Francisco Mario Ubillos 27. Dezember 1972 - 11. Juli 1974
Minister des Ministerio de Transporte y Obras Públicas
Minister Zeitraum
Eduardo Crispo Ayala¹ 1974 - 1. September 1976
Eduardo Sampson¹ 1. September 1976 - 7. Mai 1982
Francisco Tourreilles¹ 7. Juni 1982 - 1. März 1985
Jorge Sanguinetti 1. März 1985 - 21. September 1989
Alejandro Atchugarry 21. September 1989 - 1. März 1990
Wilson Elso Goñi 1. März 1990 - 12. März 1993
Juan Carlos Raffo 12. März 1993 - 20. Juni 1994
José Luis Ovalle 20. März 1994 - 1. März 1995
Lucio Cáceres 1. März 1995 - 15. Juli 2004
Gabriel Gurméndez 15. Juli 2004 - 24. November 2004
Gabriel Pais 24. November 2004 - 13. Februar 2005
Carlos Pollio 14. Februar 2005 - 1. März 2005
Víctor Rossi 1. März 2005 - 1. März 2010
Enrique Pintado 1. März 2010 -

¹ Minister der Militärregierung während der zivil-militärischen Diktatur (1973-1985) Quelle:[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersicht über die Minister ab 1. März 1955 auf rulers.org